Schattenbox

Geschenke für Weihnachten #1 – Fotos gehen immer

Heuer bin ich in der glücklichen Lage ein süßes Baby  zu haben – sprich: Grundsätzlich sollte ich kein Problem für Geschenke in der Familie haben – bekommen alle irgendwas wo Jonas drauf ist. Der Klassiker – Kalender – muss aber noch gestaltet werden.

Aber jetzt zum eigentlichen – ich plag mich wirklich immer mit den Geschenken – und wenn ich dann was gefunden habe, muss das ja auch noch schön eingepackt werden. Ich zeig euch daher die nächsten Tage ein paar Sachen die sich zum einen als Geschenk eignen (nicht nur für Weihnachten) und zum anderen hab ich sie auch schon eingepackt – hier also gleich die Idee dazu.

Heute starte ich daher mit dem Klassiker – Foto. Ich zeig also vorher mal, was wir verpacken und zwar sind das diese Holzpostkarten. Ich hab mal testweise 2 Stück bestellt und bin begeistert. Sind nicht teuer und sehen so schön aus. Hab schon Nachschub für Weihnachten bestellt … und einen Rabattcode für Dich gecheckt, falls du auch welche magst/brauchst 🙂 Mit dem Code „schnipsel10“ kannst du 10 % sparen (gültig bis 13.12.2019).

Meine Verpackung dazu sieht so aus …

Von außen eher unspektakulär, von Innen eine mehrtägige Leistung an der ich schon etwas verzweifelt bin, aber ich habe nicht aufgegeben.

Ich hab mir den Kranz aus den Stanzformen Grüner Kranz mit der Big Shot* ausgestanzt und nur etwas über das VersaMark gestrichen und dann das neue Embossing-Pulver in Schimmerweiß drauf geschüttet. Im Hintergrund hab ich ein paar Spritzer mit der Delicata Metallic-Tinte in Kupfer gestempelt (mit dem alten Gorgeous Grunge Stempelset).

Noch ein paar Metallic Sterne dazu und den Spruch aus dem Stempelset Weihnachtsmix.

Ich wollte unbedingt eine Schattenbox. Das war ja noch nicht so schwer. Aber wo mit dem Holzfüsschen hin? Weil einfach drunterlegen geht ja irgendwie nicht, dann rutscht das ja rum. Die Lösung war also eine Schattenbox in die Schattenbox zu bauen. Jap, es hört sich in der Umsetzung so mühsam an wie es auch war 😀

In weiser Voraussicht, dass ich solche Holzpostkarten aka Holzfotos ja auch gerne Weihnachten verschenken möchte und ich Schattenboxen wirklich mühsam finde zu machen, hab ich mir die Schnittdateien gleich am Plotty* angelegt. Ich hab jetzt auch endlich eine Lösung für mich gefunden, wie ich diese nicht so attraktiven Falzlinien (was ja eigentlich nur perforierte Linien sind) umgehen kann – so sehen die Falzlinien aus wie Falzlinien.

Alles was Extra und „per Hand“ zu machen ist, ist die Banderole, aber hey, das ist echt das einfachste von der ganzen Verpackung.

Also erstmal wie bei einer Matchbox (Zündholzschachtel) das Innenleben rausschieben …

Da offenbart sich die Holzpostkarte – die hebt/kippt man raus und tadaaaa … da kommt die zweite Schattenbox quasi …

So, was sagst du – geil oder? 🙂

Ich mach es dir also für heuer zu Weihnachten leicht(er) und schenk dir hier die Schnittdateien für das Innenleben dieser Box. Benötigt wird dafür ein Schneideplotter (ich hab aktuelle eine Silhouette Cameo 4* – auch ein gutes Weihnachtsgeschenk).

Die Silhouette Datei der Schattenbox für die Holzpostkarte findest du HIER. SVG gibt’s auch.

Für die Banderole brauchst du zwei Blatt A4 Farbkarton: 16,4 x 21 cm (Rückseite) und 20,3 x 21 cm – dieses wird gefalzt bei 1 – 2,4 – 18,9 – 20,3 cm.

Puh, das war jetzt mal ein Post. Ich hoffe du hast Freude beim Nachbasteln – falls du die Maße zum per Hand falzen brauchst, schreib mir einfach einen Kommentar (oder eine Mail). Und wie gesagt, mit schnipsel10 kannst du dir was sparen.

Ich schick dir liebe Grüße,
renate-unterschrift-hand

Für dieses Projekt wurden folgende Produkte von Stampin‘ Up! verwendet:

DU MÖCHTEST ETWAS BESTELLEN? ALLE INFORMATIONEN FINDEST DU HIER.
*Affiliate Link