Liebster Award 1.0

Ich wurde nominiert – für den Liebster Award. Mittlerweile schon zweimal. Wird also Zeit, dass ich mich dieser Thematik annehme 🙂

Beim Liebster Award geht es im Wesentlichen darum mich besser kennenzulernen – ein „Spiel“ unter Bloggern. Jeder formuliert 11 Fragen und der Nominierte muss diese 11 Fragen in seinem Blog beantworten. Dann 11 neue Fragen formulieren und wieder ein paar Menschen nominieren, deren Blogs man gerne verfolgt.

Ich mach mit, weil ich es immer total nett finde, wenn ich auf einem anderen Blog sowas zu lesen krieg. Vielleicht geht’s dir ja da so ähnlich.

Hier also die 11 Fragen die ich von der lieben Karo von Karos Kreativ Kram bekommen habe – inklusive meiner Antworten dazu:

1.) Was magst Du / was nervt Dich am Bloggen?

Ich mag die Community und den Austausch mit anderen. Es ist so toll, wenn man Gleichgesinnte findet, die den selben Vogel haben wie man selbst.

Was mich nervt – puh, vermutlich, dass ich oft abends noch einen Blog-Post vorbereiten sollte, wenn ich schon fast mit dem Kopf auf der Tastatur aufschlage, weil ich so müde bin. Aber ich hab es mir so angewöhnt, jeden Wochentag hier etwas zu posten, deswegen muss und will ich da durch.

2.) Karten, Verpackungen, Project Life oder Scrapbooking, was bastelst Du am liebsten?

Am liebsten hab ich momentan Verpackungen, Karten und Project Life (in dieser Reihenfolge). Scrapbooking ist nichts für mich, da hab ich keine Geduld/Nerven für. Ich hab’s probiert, aber für mich rechnet sich so viel Aufwand für ein Foto einfach nicht.

3.) Wie sieht Dein persönliches „Fotostudio“ aus? Mit welcher Kamera fotografierst Du? Wie bearbeitest Du Deine Fotos für Deinen Blog?

Ich habe eine Sony Alpha 500 Spiegelreflexkamera. Nicht mehr das neuerste Model, ich weiß. Mein Lieblingsobjektiv ist eine Sigma Festbrennweite (30 mm, f 1.4) – mit der fotografier ich so ziemlich alles. Manchmal verwende ich auch meine Sony Festbrennweite (50 mm, f 1.8). Ab und an verwende ich für meine Blog Fotos auch meine „Neue“ (letztes Jahr gekauft) – eine Olympus PEN E-PL5 (da muss ich mir aber noch ein besseres Objektiv für holen – die Lichtstärke ist nicht der Burner, da bin ich von der Sony einfach anderes gewohnt).

Ansonsten gilt für mich beim Fotografieren nur eine Regel: Fotografieren bei Tageslicht! Es gibt kein besseres Licht.

Richtiges Fotostudio hab ich keines. Ich arbeite gerne mit Grafikfolien aus dem Baumarkt …und ein paar Accessoires.

Ich bearbeite alle meine Fotos grundsätzlich mit Photoshop CC. Ich hab mir dafür eine Standardaktion angelegt, die ich dann einfach drüber laufen lasse und im Nachgang nur noch die Werte leicht verändern muss.

4.) Deine Lieblingsstanze / Framelit / Stempel / Technik zur Zeit?

Lieblingsstanze: Etikettanhänger Stanze von Stampin‘ Up! – schneller kann man quasi keinen Geschenkanhänger fertig haben 🙂

Lieblingsframelit: Aus meinen Garten Framelits von Stampin‘ Up!

Lieblingsstempel: der Alphabetdrehstempel – weil man sich damit jeden Spruchstempel selbst machen kann

Lieblingstechnik: Arbeiten mit dem Aqua Painter – das macht alles irgendwie so luftig.

5.) Wer ist Dein Vorbild im kreativen Bereich, von wem hast Du bereits viel gelernt und wer inspiriert Dich immer wieder aufs Neue?

Mein absolutes Vorbild im kreativen Bereich ist Ali Edwards. Ich liebe ihren Stil. Kelly Purkey hat ebenfalls einen sehr unverwechselbaren Stil und ich liebe besonders ihre Project Life Spreads.

6.) Auf was achtest Du bei Deinen Posts – auf was achtest Du bei anderen Blogs?

Ich achte sehr viel auf die Qualität der Fotos. Mir ist sowas wichtig. Ich finde, damit kann man sich – zumindest etwas – von der Masse abheben. Ich achte bei anderen Blogs auch viel auf den Stil. Ich bin ein Fan von Clean and Simple (CAS). Wenn ich einen Blog entdecke, der einen anderen Stil verfolgt, werde ich ziemlich wahrscheinlich nicht regelmäßig vorbeischauen.

7.) BEST. DAY. EVER. Wie würde so ein perfekter Tag – der schönste Tag Deines Tages aussehen?

Der schönste Tag überhaupt … ich glaub den gibt es nicht, dafür gibt es zu viele Aspekte die darin berücksichtigt werden müssten. Wenn ich alle Sachen in einen Tag packen müsste, wäre das nur Stress und Hektik und würde mich wohl so gar nicht glücklich machen. Ich liege gerne mit meinem Schatz auf der Couch, ich bastle wirklich sehr gerne, ich bin gerne auf Reisen … aber nie kann ich alles auf einmal haben.

Ich bin glücklich, wenn ich mir an einem Tag keine Sorgen machen muss.

8.) Dein Lieblingsfach in der Schule? Und …. mit welchem Fach hast Du immer gehasst???

Ich denke mein Lieblingsfach wurde irgendwann – so Mitte meiner HAK-Laufzeit – Mathematik. Da ist mir der Knopf aufgegangen und es hat einfach gepasst. Daher hatte ich kurze Zeit auch überlegt vielleicht doch irgendwas mit Mathe (oder Informatik – für beides braucht man logisches Denken) zu studieren. Und nein, ich hab was anderes studiert 😀

Richtig gehasst hab ich irgendwann Italienisch, das lag aber wohl mehr an der Professorin, die mir die Freude daran genommen hat.

9.) Du hast höchstens 10-15 Minuten um was Leckeres für Dich zum Essen vorbereiten. Was zauberst Du auf die Schnelle, was Du richtig gut magst?

Ich schnipsle etwas Zuchini oder Gurke klein, schmeiß es in einen Topf. Gebe klein geschnitten Schinken, etwas Streichkäse und normalen Käse dazu, lass es leicht köcheln, würze alles ab und schon kann ich essen 🙂

10.) Ein freier Nachmittag…. zum Entspannen, nur für Dich…. 🙂
Wie verbringst Du die freie Zeit? Gehst Du raus in die Natur, verabredest Du Dich mit Freunden oder kuschelst Du dich mit Deiner Lieblingsdecke und einem guten Buch auf der Couch? Oder noch ganz was Anderes???

Ich genieße es, wenn ich mich an einem freien Nachmittag hinsetzen kann und einfach vor mich hinbasteln kann. Oder ich leg mich einfach auf die Couch und schalt Netflix ein (gibt es etwas besseres als Serien im Dauermodus – so ganz ohne nervige Werbung?).

11.) Du ziehst für ein Jahr auf die einsame Insel, welche 3 Gegenstände packst Du als Erstes ein, weil ohne die… würdest Du gar keinen Tag überleben?

Mein iPhone, meinen Kindle, genügend Full-Speed für ein Jahr.

So viel zu mir. Da ich noch eine zweite Nominierung habe, werde ich meine Fragen und Nominierungen dann hoffentlich mit der Beantwortung der nächsten 11 Fragen hier los werden.

Ganz liebe Grüße
Renate

3 Kommentare

  1. Hi Renate.

    All the best for „Liebster Award 1.0“. :))

    Du hast völlig recht mit: „Fotografieren bei Tageslicht! Es gibt kein besseres Licht.“ Mir geht es genauso und ich bin kein wirklicher Freund von Kunstlicht & Co., da es meiner Meinung nach die Farben verfälscht.

    Liebs Grüssle
    Annett

  2. Liebe Renate, ich habe mich sehr gefreut, Deine Antworten auf meine Fragen zu lesen!!! Wow. Ich hab Dich ein Stück besser kennen gelernt! Schön! Ich probiere gerne Dein Rezept aus 🙂 Ich finde Deine Antwort auf die Frage: BEST. DAY. EVER. total klasse, genau so ist es, wenn man alles an einem Tag tun würde, was man liebt… wäre es nur stressig! Das sehe ich genauso! Liebe Grüße, Karo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s